Thema Jugendbildung

Anonim

Jugendbildungsthema: Beispiel

Bildung ist eines der am häufigsten diskutierten Themen unter den Schulbänken und darüber hinaus. Thema von Psychologen, Pädagogen, Pädagogen und vielen anderen Spezialisten angesprochen. Ein Thema, das jedoch niemals statisch ist und sich weiterentwickelt, mit der Transformation der Gesellschaft ändert sich auch dies auf absolut überraschende Weise. Sie müssen kein Absolvent sein, um die Tatsache zu verstehen und zu erkennen, dass die gegenwärtige Ausbildung nicht mehr die strenge und starre der Vergangenheit ist. Wir leben sie und fühlen sie jeden Tag, jeden Tag! Jugendbildung ist auch ein Thema, das in der Schule häufig behandelt wird, insbesondere im Unterricht. Wenn Sie keine Ahnung haben, wie Sie das Thema entwickeln sollen, machen Sie sich keine Sorgen. Nachdem Sie unseren Artikel gelesen haben, haben Sie viel klarere Ideen, und Sie werden sicherlich einen Anreiz finden, ein gut gemachtes Thema zu komponieren und zu formulieren!

Verpassen Sie nicht unsere vollständige Anleitung zum Schreiben eines Themas

Image

Jugendbildungsthema: Einführung

Bildung ist eines der am häufigsten behandelten Themen sowohl an den Schulschaltern als auch in den prestigeträchtigsten Klassenzimmern der berühmtesten Persönlichkeiten des Wissens und der Bildung. Tatsächlich ist seit Jahren die Rede davon, wie sich die hauptsächlich von der Familie vermittelte Welt der Bildung auf völlig zwingende Weise verändert hat, und zwar auf unterschiedliche Weise, um gute Manieren, Respekt und Wert zu lehren. Die starre, strenge Erziehung zu Bestrafungen, "Grenzen und Verboten" verschwindet immer mehr und ersetzt diese Methode durch eine flexiblere. Wir sagen, es ist ein "offener Krieg", weil wir nicht wirklich verstehen, was der geeignetste Weg zu einem angemesseneren Wachstum für die heutige Welt ist, die sich täglich ändert und uns daher täglich mehr und mehr Gefahren aussetzt.

Bildungsthema: Entwicklung

Große Pädagogen und Pädagogen wie Montessori und Frobel, große Illustratoren zu diesem großen Thema, haben sich in verschiedenen Ländern mit Montessori in Italien befasst, das in mehr als 20.000 Schulen tätig ist, und Frobel in Deutschland, Bildung, Philosophie und Wissenschaft. Ihr gesamtes persönliches und berufliches Leben basiert auf der Ausbildung, die von der Geburt bis mehr oder weniger zum Erwachsenenalter vermittelt werden muss. Ihre Denkschule war bereits sehr verschieden von der Kultur und den Traditionen ihrer Zeit, von Auferlegung, Pflichten und Verboten. Eine sehr wichtige Sache, gegen die sie lange gekämpft und viel Propaganda gemacht haben, war, so könnte man sagen, das Spiel. Kinder von den ersten Lebenstagen an spielerisch über die "richtigen Dinge" informieren, die positive Seite der Dinge, Großzügigkeit, Verfügbarkeit, Toleranz und Geduld gegenüber Kindern. Tatsächlich sprechen wir hier auf völlig spielerische Weise von einem "Lernspiel"! Bildung ist kein absolut statisches, festes und auferlegtes Thema, Bildung ist ein Thema, das sich ändert und mit der Zeit Schritt hält, das sich dank Technologie, Erfindungen, Entdeckungen so schnell ändert, nicht einmal, um es zu realisieren. Bildung ist auch ein Lebensstil, eine Tradition, die von Familie zu Familie weitergegeben wird, von Alter zu Alter. Anfällig und bedingt durch die Kultur oder gegen die Kultur einer bestimmten Gesellschaft, in der sich Werte, Gedanken und Traditionen drehen und wenden, die niemals ganz verloren gehen. Was unsere Kultur betrifft, so hat die Erziehung, da wir in Italien leben, mit dem bestimmenden und zwingenden Einfluss der katholischen Kirche auch verschiedene Aspekte und auch Denkschulen. In Italien, dem Land der Liebe, der Sonne und der Romantik, können wir uns niemals vorstellen, in Polyandria ausgebildet zu werden, wo mehr Frauen gleichzeitig mehr Männer heiraten können, oder im Gegenteil, wo Männer wie in der arabischen Welt dazu kommen können sieben Frauen haben und mit ihnen leben. Obwohl es zweifellos solche Fälle gibt, ist die Ursache für Einwanderung und Auswanderung in unserer Kultur fortwährend und unablässig und bildet so eine multiethnische Gesellschaft, in der viele Traditionen, Werte, Religionen und Gedanken miteinander verschmelzen, um eine Gesellschaft des Ganzen zu schaffen innovativ und "bunt". Auch ein anderer, wenn nicht der wichtigste Punkt, der Familien die "Pflicht und Verpflichtung" einbringt, ihr Kind, das ungeborene Kind, von den ersten Schritten an über die Wichtigkeit des "Unterschiedlichen" zu informieren, immer wenn dies existiert. um es nicht zu diskriminieren, geschweige denn zu entfremden, sondern um es als einen Wert zu betrachten, einen Wert, der jeden Tag geschützt werden muss, der uns eine Gesellschaft bringt, die vor kurzem geschlossen wurde, einen unschätzbaren Reichtum! Das Andere kann helfen, öffnet den Verstand, lässt uns nicht fest in unseren Positionen bleiben, sondern kann nur unsere persönliche Kultur, unsere Werte und unsere Gedanken bereichern und so eine neue Gesellschaft schaffen, die aus guten, toleranten und extrem "gleichen" Menschen besteht kann nur Vorteile bringen, die sich uns langsam nähern, können ein friedliches Leben und eine Zukunft schaffen und helfen, in der es keine Diskriminierung, Vorurteile und Proteste gibt, die mit Sicherheit die höchste Demonstration von Ignoranz sind!

Bildungsthema: Abschluss

Wir sind uns bewusst, dass das Thema Bildung nicht nur vor dem entscheidenden Einfluss der Auswanderung Halt macht, sondern auch viele andere Formen von Einfluss hat. Ein weiteres grundlegendes und nicht zu unterschätzendes Kriterium ist die ständige Nachfrage junger Menschen nach neuen Technologien, nach neuen Geräten, die das Leben leichter und "entgegenkommender" machen. Jeden Tag präsentieren sie uns Telefone, Smartphones, Tablets, iPads und Computer, mit denen wir ruhiger bleiben, uns nicht von zu Hause entfernen und alles mit einem einfachen Klick erledigen können. In der Tat, wie viele Anzeigen uns anbieten, ist alles "nur einen Klick entfernt in kürzester Zeit" erledigt. All dies beeinflusst und bedingt die Bildung und Werte, die Eltern, vor allem berufstätige Mütter, zunehmend engagieren, um ihre Abwesenheit zu kompensieren, indem sie ihren Kindern Gutes tun und all ihre Wünsche und Bedürfnisse ausschöpfen, die sie letztendlich "brauchen". Ich bin nicht!

Da wir in der Lage waren, das Thema Bildung zu lesen und zu beobachten, ist es wichtig, dass die Familie, nach der die Schule eine äußerst fundamentale Rolle spielt, die dazu neigt, all diese Laster, all diese Verhaltensweisen zu „misserziehen“ das kommt von der Familie!

Um mehr zu erfahren:

  • Thema Arbeit und Jugend
  • Sport- und Jugendthema
  • Thema in sozialen Netzwerken und Jugendlichen

Themen: alles für Hausaufgaben

Wenn Sie andere Themen benötigen, um die Aufgaben schnell zu erledigen, müssen Sie Folgendes tun:

  • konsultieren Sie den Sammler Aktuelle Themen
  • Treten Sie der SOS-Facebook-Gruppe bei. Aufgaben: Zusammenfassungen und Themen